Hinter jedem Berg wartet ein neuer Gipfel voller Möglichkeiten: Lange Spines, steile Rinnen, unverspurte Flanken – alles da, praktisch zum Greifen nah. Aber das ist nur eine Seite der Medaille. Denn das Backcountry ist ein Ort voller Gefahren, wo eine einzige falsche Entscheidung deinen Tag ruinieren kann. Doch das Freeride-Überlebenshandbuch hilft dir immer und überall: „Better be ready when the shit goes down“ lautet dementsprechend der Untertitel des Taschenbuchs von Melanie Schönthier und Stephan Bernhard aus dem Falco Books-Verlag.

Egal ob auf dem Weg zu neuen Abenteuern oder wenn dir Murphy’s Law auf den Fersen ist. Wer es im Gepäck hat, weiß, wie Freeride-Profis neue Lines planen, wann Sluff zum gefährlichen Gegner wird, wo der beste Powder der Welt liegt, welches Training dich perfekt auf die Saison vorbereitet, wie ein Notbiwak im Schnee aussieht, welche Fahrtechnik Spines erfordern und wie du deine Angst beim Blick in die Tiefe kontrollierst. 144 Seiten vollgepackt mit dem Erfahrungsschatz von Snowboard- und Skilegenden wie Xavier De Le Rue, Glen Plake, Jeremy Jones, Sven Kueenle, Aline Bock, Andreas Fransson und vielen mehr, die Lines fahren, von denen andere nur träumen können.

In 5 Kapiteln wird man auf alle erdenklichen Gefahren vorbereitet:

1) Elementare Gegner
Im ersten Kapitel geht es um die elementaren Gegner, wie Lawinen, Wetter und Sharks. Hier erzählt unter anderem Flo Orley von seiner bisher ungewöhnlichsten Sluff-Begegnung. Außerdem beinhaltet das Kapitel viele weitere nützlichen Informationen: so zeigt Jeremy Jones, wie er den Lawinenlagebericht liest und seine “Island of Safety” aussucht.

FalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch_3

2) Mentale Herausforderungen
Das zweite Kapitel handelt von den mentalen Herausforderungen beim Freeriden: es geht um die perfekte Linienwahl und die Kunst des Visualisierens. Außerdem gibt Sven Kueenle Tipps, wie man Blockaden im Kopf durch Übungen (zum Beispiel Atem-Übungen) überwinden kann.

FalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch_2

3) Physikalische Grenzen
Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit den physikalischen Grenzen, etwa wann das Gelände zu steil ist, um es zu befahren. Sebastian Hannemann zeigt hier, wie der perfekte Cliffjump aussieht und wie man diesen hinbekommt. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie man die eigenen Leistungsgrenzen durch Training nach oben verschieben kann, ist damit genau an der richtigen Stelle. Der Freeride-Trainer Christian Haas erklärt Übungen zur Verbesserung von Ausdauer und Reaktion.

FalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch_4

4) Technische Schwierigkeiten
Im vorletzten Kapitel geht es um die technischen Finessen. Was gehört in ein Notfallset? Wie baut man einen perfekten Kicker? Und vieles mehr. Außerdem gibt es nützliche Tipps, unter anderem, mit welcher Such-Technik man am besten seinen verlorenen Ski im Powder wieder findet oder wie man die nächste First-Line am Berg mit dem Klassiker Schnick-Schnack-Schnuck sichern kann.

5) Ferne Ziele
Das letzte Kapitel widmet sich dann den ultimativen Freeride-Abenteuern, von denen jeder Freeride-Begeisterte träumt. Es geht unter anderem nach Alaska, Japan und Kanada. Hier findet ihr nützliche Tipps über die beste Reisezeit und die ungefähren Kosten, die so ein Trip kostet.

Wir haben diesen handlichen Survival-Guide schon seit Januar 2014 bei uns im Sortiment. Ein echter Geheimtipp – in guten wie in schlechten Zeiten! Wir wünschen allen Adrenalinjunkies viel „sicheren“ Spaß abseits der Piste.

Wer immer noch nicht überzeugt ist, bekommt von den Machern des Buches auch noch 10 gute Gründe mit an die Hand, warum dieses Buch eine verdammt gute Investition ist.

Ihr GEOBUCH-Team

FalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch_1-5GründeFalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch_6-10Gründe

Wer noch mehr wissen möchte:
Hier geht’s zur Website und zum Facebook-Account

[wc_divider style=“dashed“ li

ne=“single“ margin_top=““

margin_bottom=““]

Entdecken Sie mit unserem GEOBUCH 2014 ADVENTSKALENDER jeden Tag einen neuen Tipp aus unserem Sortiment – und gewinnen Sie mit Ihrem Kauf einen von fünf tollen Preisen!

Adventskalender-Banner
[wc_divider style=“dashed“ line=“single“ margin_top=““ margin_bottom=““]

[wc_box color=“secondary“ text_align=“left“]

15_FalcoBooks_FreerideÜberlebenshandbuch.jpg

Klappentext

Das Freeride-Überlebenshandbuch Das Freeride-Überlebendshandbuch hilft dir immer und überall: Wer es im Gepäck hat, weiß wie Freeride-Profis neue Lines planen, wann Sluff zum gefährlichen Gegner wird, wo der beste Powder der Welt liegt, welches Training dich perfekt auf die Saison vorbereitet, [EXPAND weiter lesen]wie ein Notbiwak im Schnee aussieht, welche Fahrtechnik Spines erfordern und wie du deine Angst beim Blick in die Tiefe kontrollierst. 144 Seiten vollgepackt mit dem Erfahrungsschatz von Snowboard- und Skilegenden wie Xavier De Le Rue, Glen Plake, Jeremy Jones, Sven Kueenle, Aline Bock, Andreas Fransson und vielen mehr, die Lines fahren, von denen andere nur träumen können.[/EXPAND]

Details

  • ISBN: 978-3000432552
  • Verlag: Falco Books
  • Autoren: Stephan Bernhard und Melanie Schönthier, Hanna Tembrink (Illustrator)
  • Erscheinungstermin: 2013
  • Umfang: 144 Seiten
  • Maße (B*L*T): 18,3 cm * 12,5 cm * 0,6 cm
  • Preis: 16,95 Euro
  • Taschenbuch

[/wc_box]

Gleich unverbindlich reservieren mit unserem GEOBUCH-Service CLICK & COLLECT.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.